M3DO das Museum der 3-dimensionalen Objekte



Auch das Konzept "Museum" muss sich dem Internet-Zeitalter stellen. Dies geschieht z.T. mit hohem Kostenaufwand in den Ausstellungen selbst, indem immer mehr Multimedien in die Museumsräume integriert werden; die Ergebnisse sind oft nicht überzeugend.
Auf dieser Webseite soll ein anderer Weg versucht werden, Museum zu machen. Die Grundidee hat Neil MacGregor, Direktor des Britischen Museums mit seinem Buch, die Geschichte der Welt in 100 Objekten zu erzählen, vorgelegt - unerreichbar in sprachlicher Brilianz, dem Vermögen Zusammenhänge aufzuzeigen und natürlich in der Qualität der gezeigten Objekte. MacGregor hat ein Museum als Buch veröffentlicht.

Was MacGregor macht, ein Objekt als Bild zu zeigen und durch seinen Text dreidimensional vor dem inneren Auge des Lesers erstehen zu lassen, wird auf dieser Seite durch Technik versucht. Wir können derzeit noch keinen haptischen Eindruck vermitteln, aber wird können mittlerweile Objekte virtuell in die Hand nehmen und von allen Seiten betrachten. Technisch steckt das noch in den Kinderschuhen und ist stark abhängig von Rechner- und Übertragungskapazitäten, aber ein Anfang ist gemacht, nicht nur hier sondern auch auf anderen Webseiten.